Hedge Laying (Heckenlegung)

Das englische „Hedge Laying“ meint nicht etwa das einfache Anlegen von Hecken, sondern vielmehr deren „Niederlegen“. Damit wird ein vielfältiger Lebensraum für allerlei Tiere geschaffen und gleichzeitig die eigentliche Hecke gestärkt. Zusätzlich wird eine nahezu undurchdringliche Barriere geschaffen, die z.B. Weideflächen abtrennt – ganz zu schweigen von der wunderbaren Optik.

Hedge Laying - hier an einer ganz frischen Hecke gezeigt.

Hedge Laying – hier an einer ganz frischen Hecke gezeigt.

Hedge Laying - ein kleiner Teil der bisherigen Hecke bleibt stehen, der Rest niedergelegt.

Hedge Laying – ein kleiner Teil der bisherigen Hecke bleibt stehen, der Rest niedergelegt.

Das englische „Hedge Laying“ meint nicht etwa das einfache Anlegen von Hecken, sondern vielmehr deren „Niederlegen“. Damit wird ein vielfältiger Lebensraum für allerlei Tiere geschaffen und gleichzeitig die eigentliche Hecke gestärkt. Zusätzlich wird eine nahezu undurchdringliche Barriere geschaffen, die z.B. Weideflächen abtrennt – ganz zu schweigen von der wunderbaren Optik.

Viele Hecken, gerade in den südwest-englischen Grafschaften Somerset, Devon und Cornwall sind derart gestaltet, was man oft erst auf den zweiten Blick und nach Bewunderung dieser unendlich dichten Hecken feststellt.

Es gibt sogar eine eigene Vereinigung zu diesem Thema, die „National Hedgelaying Society„. Aber schauen wir uns doch mal in einem Video an, wie das uralte und gerne noch heute gepflegte Hedge Laying eigentlich funktioniert:

Direkt nach dem Hedge Laying - die ersten Bewohner kommen schon.

Direkt nach dem Hedge Laying – die ersten Bewohner kommen schon.

Kommentare sind geschlossen