Tour 6 – Die Cotswolds

5
(1)

Eine Tour für Mehr-Entdecker: Die Cotswolds werden oft auch als das „Herz von England“ bezeichnet – eine hügelige Landschaft mit ganz lieben kleinen Orten, die von Südwesten nach Nordosten durch sechs Grafschaften verläuft.

Tour durch die Cotswolds

Hier als interaktive Karte zum Zoomen und Navigieren:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die Reise ist kilometermäßig recht kurz, von den Eindrücken her aber umso länger. Es gibt zwar keine Küstenstädtchen, aber dafür umso nettere Orte im Landesinneren. Vomn London (i.d.R. Flughafen Heathrow) ist man sehr schnell in der berühmten Universitätsstadt Oxford. Es lohnt sich, mindestens eines der Colleges zu besichtigten!

Aber auch das Umland ist sehr nett. Es gibt hier auch einen der vielen kleinen Kanäle, die einst das ganze Land durchzogen. Heute sind die entzückenden Narrow Boats beliebte Hausboote.

Einen kurzen Abstecher sollte man nach Woodstock machen, an das Blenheim Palace angrenzt, der Familiensitz von Winston Churchill. Ein weiterer prächtiger Herrensitz ist Kelmscott Manor.

Eim ganz besonders netter Ort in den Cotswolds ist Broadway mit seinen Häusern aus hellem Stein und den riesigen Kastanienbäumen, die gerade im Frühling wunderbar weiß und rot blühen. Anders aber nicht minder nett ist das nahe Chipping Camden.

Am äußersten Rand der Cotswolds liegt die Großstadt Gloucester, die einst einen bedeutenden Binnenhafen hatte und deren alte Lagerhäuser teils schön erhalten, teils sehr heruntergekommen sind.

Südlich, wieder im hügeligeren Bereich der Cotswolds liegt die Kleinstadt Strout, die als Besonderheit einmal pro Woche ihren Farmer Market in den Straßen und dem Marktbereich hat.
In Tetbury wird einmal pro Jahr der Woolsack-Race abgehalten – ein Spektakel, bei dem die ganze Stadt mit den Athleten mitfiebert, die einen großen Wollsack die steile Straße hinauftragen.

Nicht weit entfernt liegt Malmesbury, das einerseits ein netter Ort mit einer Abteiruine ist und andererseits den „Abbey House Garden“ beherbergt. Alleine für diesen lohnt sich der Besuch!

Etwas abgelegen, sehr still und wunderbar ruhig im Grünen liegt dann Newark Park, ein altes kleines Herrenhaus mit schönem Garten und toller Aussicht.

Wir sind schon weit im Süden der Cotswolds. Hier finden wir mit Castle Combe ein ganz besonders entzückendes Dorf, das aber natürlich auch ein großer Touristenmagnet ist. Unbedingt zu den Tagesrandzeiten kommen und sich dann um Jahrhunderte zurückversetzt fühlen!

Über den ganz lieben Ort Lacock, Schauplatz vieler Historienfilme, kommen wir nach Bath mit seinen wunderbaren römischen Bädern.
Von hier aus ist es nur noch ein Katzensprung in das Tal des River Avon und nach Bradford-on-Avon. Mindestens der Avoncliff Aquaeduct, eine Brücke für den Schiffskanal über den Fluß sollte auf jeden Fall auf dem Programm stehen, bevor es wieder nach London und zum Flughafen zurückgeht.

Für diese Reise sollte man mindestens 8 Tage kalkulieren.

 

Und das hier ist die Route mit Orten:

  • London Heathrow Airport (Flughafen)

    London von oben

 

 

  • Woodstock (Oxfordshire)

    Woodstock (Oxfordshire)

    Unspektakulär, aber sehr nett: Woodstock.

  • Minster Lovell (Oxfordshire)
    Bericht und Bilder sind noch in Arbeit

 

 

  • Stow-on-the-Wold (Gloucestershire)
    Bericht und Bilder sind noch in Arbeit

 

 

  • Willersey (Gloucestershire)
    Bericht und Bilder sind noch in Arbeit

 

 

 

 

  • Lacock (Wiltshire)

    Lacock (Witshire)

    Lacock (Witshire)


  • Corsham (Gloucestershire)
    Bericht und Bilder sind noch in Arbeit

 

Wie hat Dir diese Seite gefallen?

Durchschnittliche Bewertung: 5 / 5. Anzahl abgegebener Stimmen: 1

Bislang gibt es keine Bewertungen zu diesem Beitrag. Sei der Erste!

Oh je, war der Beitrag wirklich so schlecht?

Wir würden ihn gerne besser machen!

Sagst Du uns bitte, was Dir so gar nicht gefallen hat? Einfach hier eine kurze Nachricht eintragen und absenden.

Kommentare sind geschlossen.