Tour 3 – Der Osten von Südengland (Kent, East Sussex, West Sussex)

Der Osten Südenglands – gerade die Grafschaft Kent – wird als „Garten Englands“ bezeichnet. Schon beim Anflug auf London wird man dies an einem schönen Tag von oben sofort bestätigen wollen. Ist man dann erst einmal unterwegs, kommt man sich in vielen Gegenden tatsächlich wie in einem riesigen Garten vor. Und dazu kommen die echten „Gärten“ – also diese prächtigen Anlagen, in denen man Stunden verbringen und sich von ständig ändernden Blicken  beeindrucken lassen kann. Gerade die so typischen Landschaftsgärten, quasi gestaltete Landschaften, begeistern auch Nicht-Gartenfreunde.

Doch auch ohne Gärten ist der Osten Südenglands mit seinen Grafschaften Kant, East Sussex und West Sussex unglaublich schön und besuchenswert. Als Ausgangspunkt bietet sich der Londoner Flughafen Gatwick an, der z.B. von Easyjet aus Deutschland und Österreich angeflogen wird. Damit ist man sofort in der Gegend, wo man sein möchte – ganz ohne Autobahnstreß auf der M25 rund um London.

Wir schlagen vor, zunächst nach Petworth zu fahren, gelegen im South Downs National Park. Das ist ein wunderbarer Ausgangspunkt und mit dem Petworth House (Eintritt kostenpflichtig), vor allem aber den riesigen Petworth Park (Eintritt kostenfrei, aber Öffnungszeiten beachten) hat man einen tollen Start. Auch ja: Auch der Inder vor Ort ist ganz vorzüglich!

Über Chichester mit seiner schönen Altstadt geht es dann weiter nach Arundel. Der Ort liegt am Hang und wird von seiner Burg beherrscht, zu der ein sehr schöner Garten gehört. Dazu ein Spaziergang entlang des River Arun rundet den Besuch ab.
Städtischer wird es in im Seebad Brighton, das unzähligen Schülern von Sprachreisen noch in mehr oder weniger guter Erinnerung ist. Der irgendwie schräge Royal Pavillon ist schon sehenswert, ebenso die Strandpromenade mit seinen prächtigen alten Hotels und dem Pier.

Machen wir einen kleinen Abstecher ins Landesinnere und besuchen Wakehurst Place (ein Herrenhaus) bei Heyward’s Heath und Borde Hill Garden mit seinen unglaublichen Bluebell-Feldern im Frühjahr nahe Lindfield. Unweit liegt Sheffield Park, ein besonders sehenswerter Landschaftsgarten – besonders im Frühjahr, wenn die Rhododendren als riesige Bäume in die Seen des Parks hineinragen!

Wieder in Richtung Küste schauen wir auf jeden Fall noch in Lewes vorbei. Die Burgruine ist sehenswert, aber ohne Frage auch die „Harvey’s Brewery„, eine schöne alte Brauerei inmitten des Ortes mit einem eigenen Lokal zum Probieren der guten Biere. Aber auch der liebe Bücherladen mit seinen offenen Auslagen will unbedingt besucht sein.

Durch die Ausläufer der South Downs geht es weiter ins Cuckmere Valley. Zuerst kommt man vorbei am weißen Pferd – einer riesigen Kreidezeichnung in den Hügeln – und dann bietet sich ein Abstecher ins entzückende Alfriston an. Und danach heißt es aufpassen: Auf dem Weg weiter zur Küste fährt man durch Litlington, wo sich äußerst versteckt ein herrlicher Tea-Garden befindet. Unbedingt aufsuchen für den Nachmittags-Tee und eine Stärkung!

Nun kommen wir zu einem Highlight unserer Reise: Den Seven Sisters, phantastischen weißen Kreidefelsen, die einen unglaublichen Kontrast zum blauen Meer darstellen. Es lohnt sich eine Wanderung vom Parkplatz direkt dorthin – und zwar sowohl unterhalb als auch oben hinauf auf die Felsen. Aber vorsicht: Es gibt keine Sicherung oben!
Ein Stück weiter in Richtung Eastbourne folgen dann erst noch Birling Gap, das einen tollen Ausblick und einen bequemen Abstieg von den Klippen hinunter zum Strand bietet und als kleiner Höhepunkt der Ausblick von Beachy Head. Von dort aus ist das mondäne Seebad Eastbourne bereits sichtbar.

An Hastings vorbei geht nach Battle, zu der für die englische Geschichte so bedeutenden Schlacht im Jahr 1066 und weiter nach Rye. Dieses wunderschöne mittelalterliche Städtchen mit seinen gepflasterten Straßen ist gerade abends nach Abzug der Touristenmassen absolut ruhig und besuchenswert! Die Stadt als Ausgangspunkt für ein paar Tage ist lohnenswert.

Rye selbst liegt bereits am Rande des Weald, einer Landschaft von besonderer Schönheit. Mitten im Weald ist z.B: Tenterden zu finden. Eine nette Kleinstadt, von der aus die Dampfzüge der „Kent & East Sussex Railway“ zu ihrer Fahrt zur sehenswerten Ruine des Bodiam Castle starten.
Ohnehin ist der ganze Weald sehr erkundenswert und hat viele nette kleine Ortschaft, so z.B. Goudhurst. Und hier liegt auch Sissinghurst, der berühmte Garten der Autorin Vita Sackville-West. Aber vorsicht: Zu gewissen Zeiten ist der Garten touristisch sehr überlaufen!

Hätte jemand gedacht, dass in England Weißwein angebaut wird? Und noch dazu zu einem sehr säurearmen und gar nicht mal schlechten Wein vinifiziert wird? Wer es nicht glauben mag, dem sei der Vineyard von Biddenden für eine eigene Kostprobe empfohlen. Prädikat: Überraschend bis gut!

Wir fahren wieder an die Küste – zumindest fast. Denn mitten im Marschland liegt New Romney, Betriebsmittelpunkt der „Romney, Hythe & Dymchurch Railway„. Das ist eine Dampfbahn im Maßstab 1:3, die als öffentliches Verkehrsmittel die Städte der Marsch mit dem Strand verbindet.
Von hier aus ist es nicht mehr weit bis Folkstone und Dover, wo die Fähren nach Frankreich ablegen. Die weißen Kreidefelsen haben wir schon bei den Seven Sisters gesehen – und glaubt uns: Diese sind viel beeindruckender und schöner als in Dover!

Ein Höhepunkt der Reise ist sicherlich die uralte erzbischöfliche Stadt Canterbury mit ihrer wirklich beeindruckenden und innen mehr als einladenden Kathedrale.

Nun geht es wieder westwärts und nur rund 10 km von Canterbury entfernt liegt das Dorf Chilham. Winzig, aber mit kleinen Cottages, Fachwerkhäusern und einem kleinen Dorfplatz so ganz typisch für die Gegend!
Eine Stück weiter erreichen wir den Norden des Weald und besuchen Royal Tunbridge Wells, eine Kleinstadt mit der von Arkaden und Bäumen gesäumten Kurpromenade und der schönen alten Getreidebörse (heute unter anderem ein Café).

Groombridge Park ist wieder ein sehr besuchenswerter Garten und über das nette East Grinstead kommen wir zurück nach Crawley zum Flughafen Gatwick.

Für diese Reise sollte man mindestens 12 Tage kalkulieren.

Location
1Horley, Vereinigtes Königreich
2Petworth, Vereinigtes Königreich
3Chichester, Vereinigtes Königreich
4Arundel, Vereinigtes Königreich
5Brighton, Vereinigtes Königreich
6Haywards Heath, Vereinigtes Königreich
7Lindfield, Vereinigtes Königreich
8East Sussex, Vereinigtes Königreich
9Lewes, Vereinigtes Königreich
10Alfriston, Vereinigtes Königreich
11Litlington, Vereinigtes Königreich
12East Sussex, Vereinigtes Königreich
13Birling Gap, Vereinigtes Königreich
14East Sussex, Vereinigtes Königreich
15Eastbourne, Vereinigtes Königreich
16Rye, Vereinigtes Königreich
17Tenterden, Vereinigtes Königreich
18Goudhurst, Vereinigtes Königreich
19Sissinghurst, Vereinigtes Königreich
20Biddenden, Vereinigtes Königreich
21New Romney, Vereinigtes Königreich
22Folkestone, Vereinigtes Königreich
23Canterbury, Vereinigtes Königreich
24Chilham, Vereinigtes Königreich
25Tunbridge Wells, Vereinigtes Königreich
26Groombridge, Vereinigtes Königreich
27East Grinstead, Vereinigtes Königreich
28West Sussex, Vereinigtes Königreich

Kommentare sind geschlossen.