Montacute

Montacute in Somerset

Montacute ist ein kleiner Ort am süd-westlichen Rad der Grafschaft Somerset. Die Gebäude sind aus einem lokalen Stein („Hamstone“) errichtet und haben daher ihre charakteristische geradezu honig-goldene Farbe sowie ein gewisses „zerfurchtes“ Äußeres.

An sich ist der Ort mit seinen etwas über 800 Einwohnern unspektakulär, wenn auch recht nett – unter anderem mit der Kirche St. Catherine und dem zentralen Platz mit seinen hübschen Häusern.
Bekannt wurde Montacute durch das von hier aus zugängliche Montacute House, das einst wie die ganze Gegend der Phelips Familie gehört hat und heute im Besitz des National Trust steht.

Montacute in Somerset

Montacute in Somerset

Montacute in Somerset

Montacute in Somerset

St. Catherine in Montacute in Somerset

Eingang zum Montacute House

Kommentare sind geschlossen