Selworthy Beacon

Blick vom Selworhy Beacon Richtung Westen

Schafe und Ginster auf dem Selworthy Beacon

Der Selworthy Beacon ist ein rund 300 Meter hoher Hügel im nördlichen Rand des Exmoor National Park in der Grafschaft Somerset. Er liegt direkt am Bristol Channel, der zwischen Devon und Somerset auf einer Seite und Wales auf der anderen Seite liegt und in den Atlantik mündet.

Vom Selworthy Beacon aus hat man fantastische Blicke einerseits in das sanfte Hügelland des Exmoors und andererseits auf die felsige Küste, den Bristol Channel und bis hinüber nach Wales.

Der Beacon ist im unteren Bereich stark bewaldet, oben aber weitgehend frei und hauptsächlich von im Frühjahr leuchtend gelb blühendem Ginster bedeckt. Die ausgedehnten Wiesenbereiche werden von unzählichen Schafen bevölktert.

Der Selworthy Beacon ist von der Stadt Minehead auf einer schmalen Straße erreichbar, auch führt der berühmte South West Coast Path über den Selworthy Beacon. Besonders empfehlenswert aber ist der kurze Aufstieg vom malerischen Dorf Selworthy oder auch von Bossington – ein schöner Rundweg ist hier möglich:

In Selworthy im Exmoor beginnt unser Rundweg

Unser Rundweg beginnt in Selworthy, wo wir das Auto an der Kirche abstellen und erstmal einen kurzen Spaziergang durch den Ort machen sollten. Dann geht es hinter den letzten Häusern (Bild) leicht ansteigend in den Wald.

Dichtes Grün im Wald hinter Selworthy

Das feuchte Klima direkt hinter dem Meer läßt die Natur hier ganz besonders üppig wachsen. Unser Weg führt durch dichtes Grün. Doch es dauert gar nicht lang, bis wir plötzlich im Freien stehen  und die Bäume hinter uns lassen. Machen wir unseren Rundweg im Frühling, erwartet uns leuchtend gelb blühender Ginster.

Blühender Ginster am Selworthy Beacon

Ein Blick zurück zeigt den gerade durchquerten Wald und öffnet Blicke ins Exmoor bis hin zum Duncery Beacon.

Blick nach Süden vom Selworthy Beacon

Blick in Richtung Süden

Verirren unmöglich: Alles ist bestens ausgeschildert hier am Selworthy Beacon

Recht schnell ist es geschafft und wir sind oben auf dem Selworthy Beacon und können die Landschaft genießen.

Oben auf dem Selworthy Beacon

Auf der einen Seite das Wasser…

Blick auf den Bristol CHannel vom Selworthy Beacon

und auf der anderen die sanften Hügel des Exmoors:

Blick vom Selworthy Beacon in die hier sehr liebliche Landschaft des Exmoors

Blick vom Selworthy Beacon in die Hügellandschaft des Exmoors

Der Weg führt uns enlang des Hügels.

oben auf dem Selworthy Beacon

Dann wird es Zeit für den Abstieg. Wir halten uns in Richtung von Bossington bzw. Porlock.

Blick auf die Bucht von Porlock vom Selworthy Beacon

Nach einem teilweise etwas steilen Abstieg (an gute Schuhe denken, bitte!) kommen wir dann wieder in dichten Wald. Durch diesen geht es zurück nach Selworthy.

Waldweg zurück vom Selworthy Beacon nach Selworthy

Zurück in Selworthy sollten wir auf keinen Fall versäumen, uns im entzückenden „Periwinkle Tea Room“ (bei schlechtem Wetter vor dem Eintritt bitte die Schuhe ausziehen, damit der flauschige Teppichboden sauber bleibt)  bzw. bei schönem Wetter draußen im Tea-Garden mit einem der hervorragenden Devon Cream Teas zu stärken!

Ziel der Sehnsucht nach Cream Tea: Periwinkle Cottage in Selworthy (Somerset)

Kommentare sind geschlossen