Salcombe (Devon)

Blick auf das Kingsbridge Estuary von Salcombe aus

Es ist wie am Mittelmeer – nur schöner! Direkt an der Südküste Englands in der Grafschaft Devon kurz vor Cornwall liegt das liebenswerte Salcombe an den Ufern des Kingsbridge Estuary, kurz vor dessen Mündung in den Ärmelkanal. Kein Wunder, dass diese Gegend hier auch „englische Riviera“ genannt wird.

Das Estuary formt hier einen natürlich Hafen, umgeben von einem wunderbaren hüngeligen Gelände. Egal von wo man schaut: Immer verbindet sich das Blau des Wassers mit dem Grün der umliegenden Wiesen und den bunten Farben der Boote. Dazu bietet Salcombe nette Badestrände und eine ganz besondere Schiffsverbindung: Der „Sea Tractor“ bringt einen von der Innenstadt zum Badestrand und zurück. Damit man am flachen Strand bequem einsteigen kann, wird vorher ein spezielles Gefährt erstiegen, das dann ins tiefere Wasser rollt und dort den direkten Umstieg ins Boot ermöglicht.

Unweit von Salcombe liegt „Overbecks Garden„. Dieser ist nett, aber statt den Eintritt zu zahlen empfiehlt sich vielmehr eine ausgedehnte (kostenlose) Wanderung über die Wiesen und Klippen entlang der Küste. Phantastische Blicke belohnen an jeder Ecke und laden zum Wiederkommen ein.

Ein kleiner Tipp am Rande: Statt der Hauptstraße die kleinen, nein, wirklich winzigen (!) Nebenstraßen nehmen! Aber Achtung: Hier lernt man wirklich das Autofahren bei Gegenverkehr.

Mehr Infos: Website von Salcombe

Salcombe in South Devon

Am Hafen von Selcombe (Devon)

Im Kingsbridge Estuary bei Salcombe (Devon)

Die Einheimischen stehen dem fremden Fotografen sehr interessiert gegenüber

Die Mündung in den Ärmelkanal bei Salcombe (Devon)

Der Sea Tractor bei Salcombe, der die Fahrgäste der Fähre zu dieser bringt

Auf den Klippen bei Salcombe (Devon)

Salcombe ist noch heute ein Fischerhafen

Zum Schluss nochmal ein Blick auf das Estuary, den Naturhafen von Salcombe (Devon)

Kommentare sind geschlossen.